Die Rails-Applikation als Vorschau-Server

In der Standard-Installation von Infopark CMS Fiona wird die Vorschau vom Infopark Portal Manager ausgeliefert. Ab Version 6.6 des CMS können Sie alternativ eine Rails-Anwendung als Vorschau einbinden, so dass die erstellten Inhalte sofort im Layout der Rails-Anwendung betrachtet werden können.

Bei einem Webauftritt, der als Rails-Anwendung realisiert wurde, werden die Webseiten dynamisch ausgeliefert. Der Rails-Server erzeugt die angeforderten Seiten on-the-fly und verwendet dabei die aktuell in seiner Datenbank enthaltenen Inhalte. Bei entsprechender Synchronisation der Datenbanken des Redaktions- und des Live-Systems ist Ihr Webauftritt hochaktuell. Mit optionalen Caching-Mechanismen kann die Systemlast verringert werden.

Die Freigabe eines Dokuments im Redaktionssystem hat dessen sofortige Veröffentlichung zur Folge. Die Exportmöglichkeiten des CMS haben in diesem Falle keine Funktion. Dementsprechend werden Layoutdateien im CMS nicht berücksichtigt.

Bei einem Setup mit einer Rails-Anwendung für die Vorschau werden zwei Server verwendet, je einer für die GUI-Seiten (Trifork) und die Vorschau-Seiten (Mongrel). Die Server kommunizieren miteinander. Sie müssen nach außen als ein Server erscheinen, weil die meisten Browser ansonsten die Kommunikation wegen XSS-Gefahr nicht zulassen.

Aus diesem Grunde wird ein Apache-HTTP-Server als Reverse-Proxy vor die oben genannten Server gestellt.

Die Anleitung Integration der Rails-Vorschau ins GUI zeigt, wie die Rails-Vorschau aktiviert wird.