Den HTML-Editor konfigurieren

XHTML-Validierung anpassen

Der mit Infopark CMS Fiona gelieferte HTML-Editor Edit-On-Pro (EOP) verarbeitet nur gültiges XHTML. Beim Laden und Speichern und beim Wechsel von der HTML-Quelltext-Ansicht zur WYSIWYG-Ansicht prüft der Editor, ob das Dokument XHTML-konform ist. Er validiert hierfür das Dokument gegen eine erweiterte XHTML 1.0 Transitional DTD, die in der Datei instance/instanceName/webapps/GUI/NPS/eop4/eopro/xhtml1-transitional-eop.dtd im Installationsverzeichnis zu finden ist. Bis Version 6.0.x lautet der Pfad instance/instanceName/webapps/GUI/eop4/.

Anwenderspezifische Erweiterungen der DTD um eigene Elemente und Attribute können in der Datei instance/default/webapps/GUI/NPS/eop4/eopro/eopcustomelements.dtd eingefügt werden. Entspricht das Dokument nicht der erweiterten DTD, versucht der EOP das Dokument mittels Tidy automatisch zu reparieren (dieser Vorgang wird Clean-up genannt). Dabei werden alle Elemente und Attribute, die nicht der DTD entsprechen, entfernt. Der Clean-up -Prozess kann über den Eintrag cleanupprocess in der Datei instance/default/webapps/GUI/NPS/eop4/config.xml konfiguriert werden. Eine ausführliche Beschreibung des EOP befindet sich im EOP Integrationshandbuch in der Datei instance/default/webapps/GUI/NPS/eop4/doc/pdf/eop4integrationmanual.pdf.

In der Konfigurationsdatei des EOP können kundenspezifische Tags wie beispielsweise <npsobj> definiert werden, die Tidy wie gültige Tags behandelt. Dies geschieht mit folgendem Eintrag:

<customtags>
  <customtag name="npsobj" alwaysshow="true"></customtag>
</customtags>

Ferner kann in der Datei config.xml eine eigene Konfigurationsdatei für Tidy angegeben werden, mit der erweiterte Optionen konfiguriert werden können. Falls ein anderer Cleanup-Prozessor als Tidy eingesetzt werden soll, können hier auch eigene Klassen angegeben werden, die die Reparatur durchführen.

Die Reparatur mit Tidy lässt sich zwar in der Konfigurationsdatei abschalten (cleanupprocess), jedoch können nicht XHTML-konforme Dokumente dann nicht mehr geladen werden.

Wörterbücher für die Rechtschreibkorrektur einbinden

Im Dialog für die Rechtschreibkorrektur des HTML-Editors wird eine Wörterbuch-Liste mit den konfigurierten Wörterbüchern, etwa für verschiedene Sprachen, angeboten. Diese Liste kann in der Datei instance/default/webapps/GUI/NPS/eop4/config.xml an die eigenen Anforderungen angepasst werden. Je Wörterbuch gibt es einen Eintrag spellingchecker im Abschnitt spellingcheckers, der einen Wörterbuch-Dateipfad aus dem Verzeichnis instance/default/webapps/GUI/NPS/eop4/eopro/ referenziert.